Über

Rassismus, Gender, Postkolonialismus, Ableismus, Ageismus, Klassismus usw. sind zentrale Konzepte gegenwärtiger (linker) Debatten. Es sind Begriffe, die jede:n von uns in unseren Identitäten und Einstellungen auf die eine oder andere Weise betreffen. Trotzdem sind es Konzepte und Ansätze, die uns in unseren Studiengängen viel zu wenig begegnen und für die bestehende Lehrpläne kaum Raum lassen.

2020/21 haben sich glücklicherweise verschiedene Initiativen gegründet, die diese Themen auch in der The*logie und Religionswissenschaft behandelt wissen wollen:

Theoversity Leipzig

Basisgruppe Göttingen

Decolonize Theology Hamburg

Fachschaft Roter Faden Marburg

Fachschaft Heidelberg

 – ESWTR

Arbeitskreis Gender und Religion (DVRW)

Diesen Impuls wollen auch wir aufgreifen und laden deshalb zu diesem neuen Format für Studierende und Mittelbauangehörige im deutschsprachigen Raum.

Herzliche Grüsse aus München,

Dolores Zoé Bertschinger (Religionswissenschaft), Carlotta Israel (Kirchengeschichte) und Charlotte Jacobs (Systematik)

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten